Infos

Über mich

Gestatten, Michael "Michl" Haubner, 33 Jahre, Diplom-Verwaltungsinformatiker (FH). Musiker (Schlagzeug) seit ich denken kann.

Tontechnik ist für mich nie das "notwendige Übel" gewesen, das einen (Rock-)Musiker immer begleitet, sondern vielmehr ein interessanter und vor allem wichtiger Bestandteil jeder Veranstaltung. Ohne gute Tontechnik gibt es auch keine gute Veranstaltung.

Seit jeher übernehme ich tontechnische Aufgaben nicht, weil ich soll oder muss, sondern weil es mir Spaß macht, mit gutem Ton zu einer guten Veranstaltung beizutragen. Deshalb nehme ich grundsätzlich nur Aufträge an, für die ich mich begeistern kann.

Werdegang

  • 2001 – Erstes Interesse für Tontechnik: kleine PA am Gymnasium, Erkundung nach "Trial & Error"
  • 2003 – Selbstständige Betreuung der PA beim Schultheater und ähnlichen Veranstaltungen
  • 2004 – Erste Versuche, kleinere Rockbands live zu mischen. Erfahrung mit schwierigen akustischen Bedingungen im Jugendzentrum NES.
  • 2005 – Ein Freund, der Veranstaltungstechniker lernt, nimmt mich mit auf Jobs. Der praktische Umgang mit professionellem Material ist sehr lehrreich.
  • 2006 – Erste Einsätze als "Mischer" bei größeren Coverbands von Freunden und Bekannten. Monitor- und FOH-Mix, anfangs nur "Fader schieben", später mehr und mehr selbstständig.
  • 2007 – Planung eines Benefizkonzerts an der FH Hof zusammen mit einer örtlichen Veranstaltungstechnikfirma und komplette tontechnische Betreuung der drei Bands. Sehr gelungener Abend :)
  • 2009 – Einstieg als Schlagzeuger bei RAFIKI: knapp 40 Auftritte im Jahr, nur noch sporadisch als Tontechniker unterwegs.
  • 2011 – Produktion einer Demo-CD für die Hardcore-Band von Freunden. Angesichts der spartanischen Ausstattung mit brauchbarem Ergebnis :)
  • 2013 – Durch die Gründung eines gemeinnützigen Vereins gibt es wieder Konzerte im Jugendzentrum. Dort werde ich als ehrenamtlicher Techniker mit offenen Armen empfangen, konzipiere die komplette Beschallungsanlage und mische die Konzerte.
  • 2013 – Außerdem steige ich nach über zehn Jahren von analog auf digital um: Das Behringer X32 hat mich als Privatmann (Preis/Leistung!) überzeugt.
  • 2014 – Meine Arbeit im Jugendzentrum spricht sich herum, ich helfe bei der ein oder anderen Veranstaltung als Tontechniker aus und bekomme Anfragen.
  • 2015 – Da ich noch immer Spaß an der Tontechnik habe, beschließe ich, das Hobby zum Freiberuf zu machen. Mein Arbeitgeber genehmigt die Tätigkeit. Michl Haubner Tontechnik ist geboren!
  • 2015 – Um flexibler zu sein, kaufe ich ein X32 Rack und eine S16 Stagebox. So kann ich jeweils volle 32 In /16 Out entweder über Netzwerkkabel schicken oder komplett ohne FOH-Platz über WLAN am Tablet mischen.
  • 2016 – Erste eigene PA: Für kleinere Shows bin ich mit zwei RCF EVOX 12-Systemen ausgerüstet, die trotz reichlich Leistung problemlos in den Kofferraum passen.
  • 2016 – Erfolgreiches zweites Geschäftsjahr mit zahlreichen Live-Einsätzen, der Einrichtung meines neuen Heimstudios und einer gelungenen Demo-Produktion (Hörprobe unter Medien).

Angebot

Grundsätzlich bin ich für alle tontechnischen Aufgaben zu haben, die sich im Terminkalender mit meiner Freizeit vereinbaren lassen und mir interessant erscheinen. Egal ob Rockband, Akustikband, Open Air, Clubkonzert, Theater, Prunksitzung... – wenn mir die Aufgabe gefällt, bin ich dabei.

Neben der reinen tontechnischen Betreuung einer Veranstaltung kann ich auch eigenes Equipment mitbringen. Außerdem sind Live-Mitschnitte in Bild und Ton (Stereosumme oder Einzelspuren, mit oder ohne Postproduktion) genauso möglich wie Demo-Aufnahmen. Hörproben gibts es unter Medien.

Bitte zögern Sie nicht, einfach mal unverbindlich anzufragen!